Stockings, Nylons und Strumpfhosen

Was uns Frauen unter anderem von den Männern unterscheidet ist ganz klar die Vorliebe für schöne Kleidung. Seit Jahrunderten schmückt die Frauenwelt sich mit den ausgefallensten und schönsten Dingen. Eine von ihnen sind über mehrere Epochen hinweg die Stockings (ugs. Strümpfe) in den verschiedensten Ausführungen.

So gibt es Stockings in allen Längen und Farben, von der Knöchellänge beginnend (Sneakerssocken) über herkömmliche Socken über Kniestrümpfe bis hin zu Overknees. Meist sind Stockings mit Baumwolle oder Fasern wie Polyamid verarbeitet, da dies optimalen Tragekomfort bietet. Ursprünglich wurde/wird für die Herstellung ausschließlich Nylon verwendet.
Eine Kategorie der Stockings sind deshalb die sog. Nylons, die wie die Overknees eine Oberschenkellänge haben und -wie der Name verrät- aus Nylon bestehen. Neben der längsten Ausführung sind sie noch erhältlich in kurz und mittellang. Eine schöne Alternative dazu bietet die Strumpfhose. Sie bedeckt den Körper ab der Taille abwärts komplett und ist in verschiedenen Stoffen als Feinstrumpfhose (Nylon oder Elastan), Baumwoll/Strickstrumpfhose, Glanzstrumpfhose oder aber als Figurformende Strumpfhose so wie orthopädische Strumpfhose (Stütz- und Kompressionsstrumpfhose) erhältlich. Ein weiteres Wort für Strumpfhose ist die Pantyhose.

Viele Onlineshops haben sich auf den Verkauf von Stockings spezialisiert und bieten Ware zu günstigen Preisen an. Nachteilhaft dabei ist jedoch, dass die Qualität gerade bei der Pantyhose und den Nylons nicht überprüft werden kann, denn diese beiden Arten von Stockings sind aufgrund ihrer feinen Verarbeitung leicht anfällig für Gebrauchsspuren wie zum Beispiel Laufmaschen.
love-1137271_640

Der richtige Anbieter für Nylons/Stockings

Im Internet werden viele preiswerte Nylons angeboten, bei denen häufig die Naht nur aufgedruckt oder die Strümpfe mit anderen Fasern elastischer gemacht worden ist. Deshalb ist auf die Materialverarbeitung zu achten. In der Stockings-Branche ist es nämlich fälschlicherweise meisten so, dass der Begriff „Nylons“ häufig auf alle feinen Damenstrümpfe bezogen wird. Dies stimmt jedoch nicht, denn klassisch betrachtet ist ein modernern mit Elasthan gefertigter, halterloser Strumpf kein echter Nylon sondern ganz normale Stockings (Strümpfe). Echte, hochwertige Nylonstrümpfe bestehen wirklich nur aus Nylon und beinhalten weder Elasthan noch andere Materialien bei der Verarbeitung. Diese Art der Herstellung sorgt für den aufregenden und einzigartigen Schimmer der Nylons. Durch die aufwendige Verarbeitung und die ausschließliche Verwendung von Nylon sitzen die Stockings optimal, da die Strümpfe wie ans Bein „geheftet“ sind. Ein weiterer Vorteil der ausschließlichen Nylonverwendung ist das Tragegefühl der Nylons. So liegen sie zart wie Seide auf dem Bein, schnüren nicht ein, sitzen trotzdem fest und geben ein weiches, leichtes Tragegefühl. Durch die Bewegung entstehen kleine, schmeichelhafte Fältchen. Dadurch entsteht der berühmte fächerförmige Faltenwurf, der dem Nylon Strumpf die herrlich schimmernde Optik verleiht.

Außerdem gilt bei originalen Nylons die Naht als Funktionsnaht und ist nicht einfach draufgedruckt oder angenäht, das heißt sie ist nicht nur zur Zierde sondern dient wirklich dazu, den Strumpf zusammenzuhalten. Dies ist ein weiterer Faktor, wie zwischen Preiswert und Qualität unterschieden werden sollte.

Weltweit stellen nur noch wenige Hersteller die „echten“ Nylons her. Grund dafür ist, dass die Herstellung sehr aufwendig ist und in der Regel von Hand vernäht werden muss. Eine der wenigen Anbieter ist der Onlineshop http://www.stocking-society-shop.de/. Er bietet ein großes Angebot an originalen Nylonstrümpfen und bewegt sich in einem Preisrahmen von 20EUR aufwärts.

Doch lieber eine Strumpfhose?

Eine gute Alternative für Nylons sind die klassischen Strumpfhosen. Sie sind gut im Alltag zu tragen und oft einfacher handzuhaben. Doch auch hier gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten.

Strumpfhosen sind entweder aus Elasthan oder aber aus Strick/Baumwolle. Eine Pantyhose mit Elasthananteil möchte nicht den Zweck erfüllen das Bein zu „bedecken“, sondern es vorteilhaft ins rechte Licht zu rücken. Strickstrumpfhosen jedoch haben einen wärmenden, bedeckenden Zweck und werden meist in der Frühling/Herbst-Saison gekauft und getragen. Auch sie beinhalten oft einen kleinen Elasthananteil um dem Bein optisch eine schöne Form zu verleihen.

Wer schick aussehen möchte aber trotzdem ein bequemes Tragegefühl möchte, sollte eine Pantyhose mit Elasthan-Anteil (wird auch Spandex genannt) auswählen. Eine weitere Möglichkeit sind Strumpfhosen aus Microfasern, die aus winzigen Einzelfilamenten bestehen. Sie bieten eine weiche Oberfläche aber sind leider leichter anfällig für Laufmaschen.

Auch bei der Größenwahl einer Pantyhose machen viele Frauen oft den Fehler, eine zu kleine Größe zu kaufen. Dann ist Diese so eng, dass sie zwischen den Beinen andauernd rutscht, und nicht mehr ganz so angenehm zu tragen ist. Auch sollte sie keine Falten werfen. Bei dem Kauf einer Pantyhose sollte also immer auf eine Kombination aus Körpergröße und Gewicht geachtet werden. Dazu lässt sich der ganz einfach beim Anprobieren ein Größentest machen. Dabei sollten etwa fünf Zentimeter Stoff widerstandslos von Bein gezogen werden können. So lässt sich ganz leicht prüfen, ob sie zu eng oder laufmaschenfähig ist.

Auch bei der Dichte einer Pantyhose gibt es einige Dinge zu beachten. Die „den“-Zahl zeigt alle verschiedenen Modelle, geordnet nach Blickdichte. Bei unter 40den spricht man von transparenten Modellen. Zwischen 40-60den lautet die Bezeichnung semi-blickdicht und ab 60den gilt eine Pantyhose als blickdicht. Je höher die Blickdichte ist, desto mehr kaschiert eine Strumpfhose kleine Mäkel wie zum Beispiel Unebenkeiten, Äderchen oder feine Härchen.

Strumpfhosen sind in verschiedenen Farbtönen erhältlich. Ziel einer Strumpfhose ist, die Beine schön und natürlich aussehen zu lassen. Der Farbton einer Pantyhose sollte deshalb maximal (!) 1-2 Nuancen dunkler als der eigene Hautton sein.

Eine weitere tolle Erfindung im Bereich der Pantyhosen sind formende Strumpfhosen, zum Beispiel die Modelle „Power Shape 50“ der Marke Wolford oder „Figura“ der Marke Nur Die. Aufgrund einer raffinierten Muster- und Oberflächenbeschaffenheit lassen sich so durch optische Tricks schöne Beine formen. Auch ein leichter Schimmer sorgt optisch für schlankere Beine. Verstärkt werden kann dieser Effekt durch stützende Pantyhosen, die den Körper von der Taille abwärts beim Tragen etwas in Form bringen.

Die meisten Anbieter verkaufen laufmaschensichere Strumpfhosen. Sollten Sie trotzdem mal eine Laufmasche haben, hilft es, auf die Masche Klarlack oder Haarspray zu sprühen.

Pantyhosen kann man bereits ab 2EUR in handelsüblichen Drogeriemärkten kaufen, preislich gibt es kein Limit nach oben. Generell sollte man für eine qualitativ korrekte Strumpfhose mit etwa 10-20EUR rechnen. Möchte man eine wirklich hochwertige Pantyhose, fängt die Preisklasse bei etwa 30EUR an.

Add Comment