Geld verdienen im Internet: Fast schon Heimarbeit

geld verdienen im internet

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man mit seiner eigenen Website seriös Geld im Internet verdienen kann.

Oft liest man “500€ am Tag im Internet verdienen” oder “In 1 Woche Internetmillionär, Sie wollen das auch? Hier klicken”. Das sind alles nur leere Versprechungen, auch wenn es tatsächlich Menschen gibt die es schaffen. Man muss jedoch Jahrelang im Internet arbeiten um das zu erreichen, doch um einen angenehmen Neben- oder Durchschnittsverdienst zu bekommen reicht es bereits nach mehreren Monaten. Wenn Sie bereit sind ein wenig Zeit zu investieren um anfangs Ihr Taschengeld zu erhöhen um später einen einen guten Nebenverdienst durch Heimarbeit zu haben sollten Sie hier weiterlesen.

Es gibt eben tatsächlich sehr viele Menschen die auf legale Weise ihr Geld im World Wide Web verdienen und davon auch gut leben können. In diesem Beitrag werden wir euch erklären und Schritt-für-Schritt zeigen wie man seine eigene Website aufbaut und damit verdient.

Sicherlich ist so manchem schon aufgefallen, dass viele Webseiten Werbung einblenden und durch ihre Aufdringlichkeit nerven können. Wie auch im Fernsehen finanzieren sich diese dadurch, denn jede Arbeit muss schließlich bezahlt werden. Es kann sich dabei im Normalfall von mehreren hundert bis zu mehreren tausend Euro handeln. Sobald es es sich um große Portale wie z.b. Chip.de handelt, wo viele Redakteure schreiben geht es schon in die hohen Zahlen und gute verdienste. Auch bekannt ist der ehemalige Stream Anbieter Kino.to wo nur der Besitzer 10 Millionen  durch Spam-Werbung, Trojaner und andere hinterlistige Methoden auf illegale Weise erbeutet hat. Man sieht also, dass man im Internet Geld verdienen kann doch wenn man es fair macht springt selbstverständlich keine Unsumme raus.

Wie viel ist durch das Geld verdienen im Internet möglich?

Eine schwere Frage aber grob kann man sagen, dass es es sich in den ersten Monaten um 50€-200€/Monat handeln kann und nach dem ersten Jahr bereits über die 500€-2000€/Monat geht. Bereits nach einem halben Jahr kann das Geld wie von allein kommen aber wer nichts macht der kriegt auch nichts.

Wie viel man verdient ist abhängig von der Arbeit die man investiert und von der Qualität der Website.  Auch welchen Themenbereich man sich aussucht ist wichtig. Oft sind es Nischen die es recht weit bringen, doch auch Hauptthemen bringen es, zwar seltener, aber bei viel Arbeit auch sehr weit.  Anderst als bei einem normalen Job muss man Anfangs viel Zeit investieren und fängt erst nach einiger Zeit an zu verdienen, denn auch hier kommt das Geld nicht von allein. Nach längerem bestehen der Seite muss man immer weniger Zeit aufbringen und verdient nahezu von allein. Verdienen kann man mit nahezu allem. Durch pure Masse an Besuchern die Werbebanner anklicken oder durch Tests bestimmter Artikel die man dann über einen Werbepartner anbietet. Im Grunde bei allem wo man sich Werbung vorstellen kann. Viele Blogger verdienen einfach indem sie täglich daheim schreiben wie Ihr Tag war, denn im Internet wird ja nach allem gesucht. Das wichtigste ist, dass man anfängt und es bis zu dem ersten Verdienst durchhält, denn erst dann kommt das Verständnis wie das Geld verdienen im Internet richtig funktioniert. Es sollte aber auch klar sein, dass wärend sich die Seite im Aufbau befindet auch nicht wirklich Geld kommen kann und das ist meistens so ca. der erste Monat. Es gehen leider aber auch viele Projekte den Bach runter weil die Leute sich nicht genug anstrengen, aus Unwissenheit fehler machen oder einfach nur Pech haben weil die Konkurenz zu stark ist.

Nun kommen wir zum Wesentlichen.

 

Schritt 1 – Themenbereich:

Wählen Sie Ihren Themenbereich. Hier sollte es wichtig sein, dass man  darauf spezialisiert ist oder sich mit dem Themenbereich auskennt. Man kann auch viele Themenbereiche nehmen doch der Unterschied ist, dass Google  Beiträge themenspezifischer Seiten besser auflistet als die einer allgemeinen Seite. Jedoch kann man bei der allgemeinen Seite mehr Bereiche mit einem möglichen Verdienst abdecken.

 

Schritt 2 – Domain wählen:

Der erste Schritt besteht darin eine Internetadresse zu wählen und hier beginnt bereits die Arbeit. Die Wahl der Domain hat eine große Aussagekraft über den Inhalt Ihrer Seite. Ob Ihre Domainidee noch frei ist, kann bei www.denic.de überprüft werden. Die Anzahl der Besucher die man bekommt hängt von Google ab und von den Begriffen, die eingegeben werden. Nun ist sicherlich klar, dass z.B. “Facebook” wesentlich öfter eingegeben wird als “gelbes Auto mit drei Rädern”. Dies kann man bei diesem Google Tool nachschauen. Wichtig ist es oft verwendete Begriffe in der Internetadresse zu verwenden. Dabei sollte man auf folgende Einstellungen im Tool achten sonst werden die Daten verfälscht. Es kann sehr gut zeigen, dass Geld verdienen im Internet absolut möglich ist.

adwords tool

 

Schritt 3 – Domain anlegen:

Nach dem zweiten Schritt sollte man nun die Domain erstellen. Hier empfehle ich One.com. Der Anbieter bietet einen relativ stabilen Server und einen guten Chat-Support. Außerdem ist das erste Jahr kostenlos und kostet danach nur wenige Euro. Hier gibt man einfach die Domain ein und nach den Eingaben der weiteren Daten wird die Internetadresse nach einigen Stunden freigeschaltet. Die wahl der Domain hat auf das Geld verdienen im Internet einen sehr hohen einfluss und sollte ut überlegt sein.

 

Schritt 4 – Website anlegen:

Nun sollte man sich WordPress runterladen. Es ist ein Content-Managemant-System welches das verwalten und erstellen einer eigenen Seite stark vereinfacht. Man bekommt von One.com Login-Daten für den FTP-Server zugeteilt welche man in einer E-Mail mitgeteilt bekommt und auch nutzen muss. Als nächstes sollte man Filezilla downloaden damit man auf seinen Server zugreifen kann. Viele Anleitungen sind dazu bei Google zu finden oder man schaut einfach dieses Video bei Youtube. FTP ist ein Programm das auf die “Festplatte” des Servers zugreift und die Daten die man braucht darauf abspeichert, damit diese in unserem Browser angezeigt werden können. Auch WordPress installiert sich nicht von allein und deshalb empfehle ich diese Anleitung. Das ist für Anfänger der schwerste Schritt und sobald man ihn gemeistert hat geht es erst richtig zur Sache .

 

Schritt 5 – Website designen:

Als nächstes muss man sein Design für die Website aussuchen. Dies sind so genannte Tamplates oder Themes wo wir Web2Feel reinen Gewissens empfehlen können. Man kann auch andere nehmen doch kostenlose Themes haben sonst immer das Problem nicht gut programmiert und lagsam zu sein, was sich negativ auf die Google Auflistung auswirkt. Auch wie man diese Installiert ist leicht bei Google zu finden. Das Design hat auf  das Geld verdienen im Internet einen direkten Einfluss da es den Nutzer fesselt.

 

Schritt 6 – Geld verdienen im Internet:

Nun geht es ans Geld verdienen im Internet! Es funktioniert meistens durch Werbung oder sogennante Affiliate-Programme, zumindest kann man hier das meiste Geld verdienen.  Es gibt folgende Partnerportale bei denen man sich registrieren sollte um die meisten Werbepartner abzudecken. Zanox.com, Affili.net und Superclix.de sind für den Anfang absolut ausreichend. Dort kann man sich bei bestimmten Partnern wie z.B. Zalando, ab-in-den-urlaub oder mobile.de bewerben um diese als Werbepartner zu gewinnen und die Produkte oder Dienstleistungen anzubieten. Bei Superclix stehen die Partner schon ohne Bewerbung zur Verfügung und es ist somit zum Einstieg besonders gut. Auch kann man sich Amazon oder Ebay zum Partner machen um für bestimmte Produkte zu werben, was das Geld verdienen im Internet verbessert. Ebenso Google Adsense ist zu empfehlen, denn gerade bei vielen Besuchern kann man damit gut Geld verdienen. Es sind die gewohnten Werbebanner wo man per Klick Geld verdient. Bei anderen Partner erhält man meisntens aber Prozente durch einen Verkauf oder einen festen Geldwert pro registrierten Benutzer.

 

Schritt 7 – Inhalt erzeugen:

Nun muss man anfangen Beiträge zu schreiben. Die Ideen sollte man bei dem Google Tool überprüfen ob es überhaupt Sinn macht bestimmte Wortkombinationen zu verwenden. Aber man sollte immer Wissen, auch Kleinvieh macht Mist und jeder Beitrag ist wichtig und macht Besucher aus. Einfache Fausformel: Besucher = Geld!

 

Schritt 8 – SEO:

Kommen wir nun zum wichtigsten Thema: SEO! SEO ist Suchmaschinenoptimierung, was so viel bedeutet wie die Internetseite für Google zu optimieren damit man besser gefunden wird. Hier ist es wichtig  viele Links im Internet zu verbreiten die auf die eigene Seite führen. Diese werden Backlinks genannt. Man sollte aufpassen, dass man es nicht übertreibt weil Google es sonst merkt und einen dafür bestraft. Also am besten nicht mehr als paar am Tag, was an sich schon ziemlich viel ist und irgendwann vergeht einem auch die Lust. Auch ist die bereits erwähnte Wahl der Begriffe die man verwendet wichtig. Und man sollte sich bei Google darüber informieren, denn es gibt eine sehr große Menge Informationen zu dem Thema Suchmaschinenoptimierung. Für den Anfang besteht die Möglichkeit die Grundlagen, die von Google in einer PDF-Datei bereitgestellt werden, zu erlernen. Google PDF Dokument runterladen. Ohne SEO ist Geld verdienen im Internet absolut nicht möglich den wen einen keiner kennt, kann auch keiner Werbung klicken.

 

Schritt 9 – Fürs schreiben bezahlen lassen:

Nach einigen Monaten der bestehenden Website kann man anfangen Backlinks zu verkaufen bzw. zu vermieten und sich für Beiträge bezahlen zu lassen. Dafür gibt es viele Portale und am bekanntesten und beliebtesten ist hier Teliad.de um Links zu vermieten. Auch gibt es noch Rankseller.de, Ranksider.com und Everlinks.net um sich für Beiträge bezahlen zu lassen. Damit lässt sich auch eine große Menge an Geld machen aber man sollte es nicht übertreiben, denn auch davon kann Google was mitbekommen und ist gar nicht begeistert wenn ihre Berechnungen zum Wert von Webseiten manipuliert werden.

 

Fazit – Lohnt es sich Geld im Internet zu verdienen?:

Beim Geld verdienen im Internet sollte man seine Erwartungen nicht so hoch setzen aber ein bestimmtes Ziel ist wichtig. Die ersten Verdienste kommen erst nach den ersten Wochen oder Monaten, denn das Internet ist doch eine recht träge Masse, je nachdem wieviel Zeit man hat und dafür aufbringt. Es ist auf jeden Fall ein guter Nebenverdienst welchen man auch zu seinem Hauptberuf machen kann, wie es viele Webmaster beweisen. Seriöse Heimarbeit ist eben doch möglich und Geld verdienen im Internet kann doch jeder, wenn man nur ein wenig Hilfe bekommt. Um keine Probleme mit dem Finanzamt zu bekommen sollte man auf jeden Fall ein Kleingewerbe anmelden und man weiß ja nie wieviel Gewinn man mit seiner Idee machen kann. Das Impressum sollte auch nicht vergessen werden um Rechtliche Probleme zu vermeiden um überhaupt Werbepartner zu bekommen.

Und nach einiger Zeit werdet Ihr immer besser verstehen wie Geld verdienen im Internet funktioniert und ihr eure Einnahmen erhöhen könnt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

 

11 thoughts on “Geld verdienen im Internet: Fast schon Heimarbeit

  1. Auch von mir ein Kompliment für eine sehr gelungene und offene Übersicht. Auch dass nict das blaue vom himmel versprochen wird, finde ich sehr positiv, da ähnliche Berichte anderswo doch oft sehr reisserisch aufgebaut sind.

    Sehr gefreut habe ich mich über die Verlinkung zur Google PDF. Ich wusste noch dunkel, dass es da was gab, aber jetzt kann ich mir alles nochmal durchlsen.

    Zu one.com kann ich sagen, ich bin sehr zufrieden dort, auch mit Support immer gute Erfahrungen gemacht…

    Freundliche Grüsse und viel Erfolg

  2. Gefällt mir! Viele wichtigen Informationen auf einer Seite zusammengefasst, andere brauchen dafür ein ganzes eBook…

    Ich bin jetzt schon ein paar Jahre dabei und muss sagen, vor drei Jahren, war es noch leichter, einen Blog zu starten, Besucher über die Suchmaschinen zu erhalten und dann mit dem Blog Geld zu verdienen. Die Ansprüche sind heute einfach viel höher, da es Unmengen an wirklich guten Webseiten gibt. Mit Panda und Penguin werden solche Webseiten herausgefiltert, die zu viel Linkaufbau etc. betrieben haben, oder solche, die für den Besucher einfach nicht so attraktiv sind. Ich find’s richtig, dass hier das Dokument „Einführung in Suchmaschinenoptimierung“ verlinkt ist. Eine wichtige Grundlage für den nachhaltigen Erfolg. Toller Beitrag, viel mehr hätte man auch nicht hineinpacken können…

  3. Hut ab, ein wirklich lesenswerter Artikel.
    Kein bla bla bla vom schnellen reich werden im Internet.
    Wer sich mit dem Thema “Geld verdienen im Internet” beschäftigt und ernsthaft mit dem Gedanken spielt in Zukunft davon leben zu können, der sollte diese beschriebenen Punkte konsequent durcharbeiten. Nur so hat man eine reale Chance seinen Traum zu verwirklichen.
    Wünsche maximalen Erfolg ;)
    Gerhard Bauer (reselly)

  4. Hi,
    schöner, ausführlicher Artikel.
    Eine Frage dazu: Und zwar speziell zu one.com. Läuft deine Seite hier über diesen Server?
    Ich bin in der letzten Zeit mehrfach über den Anbieter gestolpert und wäre fast auf das “1 Jahr kostenlos” aufgesprungen.
    Ich hab dann aber etwas recherchiert und hab sehr viele schlechte Meinungen darüber gefunden. Auf der anderen Seite kenne ich davon aber niemanden persönlich. Wenn ich also wenigsten eine Seite kenne, welche auf dem Server läuft, hätte ich etwas mehr Ahnung ;-)

    • Ja diese Seite läuft über One.com :)
      Anfangs als es noch kaum Besucher gab hatte es regelmäßig Timeouts (paar Mal im Monat) doch seit einigen Monaten läuft alles absolut stabil ohne, dass man sich beschweren kann.

      • Hi, Danke für die Antwort. Ich werde in der nächsten Zeit ein wenig hier reinsehen und sehen ob die Seite auch immer schön erreichbar ist ;-)

  5. Ich bin mir sicher das jeder im Internet Geld verdienen kann. Sicherlich muss der absolute Wille zum Erfolg vorhanden sein. Auch ist es in jedem Fall empfehlenswert sich in diesem Bereich weiter zu bilden und die kostenlosen bzw. kostenpflichtigen Informationen zum Thema „Geld verdienen im Internet“ zu nutzen. Wer erfolgreich im Internet Geld verdienen möchte brauch auch unbedingt genügend durchhalte-Vermögen.
    Richtig ist auf jeden Fall, das man von den Geld verdienen im Internet leben kann. Das kann ich aus eigener Erfahrung behaupten ;-)

    Beste Grüße

    Steffen

  6. Hello,

    die Heimarbeit (Nebenjobs) im Internet werden immer populärer. Das interesse an Informationen zu Möglichkeiten und Wegen zum Geld verdienen allgemein und speziell auch zum Geld verdienen im Internet ist groß. Viele Menschen suchen nach einer Methode, mit der sie dauerhaft mit einem Nebenjob Geld verdienen oder zumindest kurzfristig Ihr Taschengeld aufbessern. Geld verdienen im Internet kann man mit hunderten verschiedenen Angeboten. Aber, zu oft trifft man im weltweiten Netz auf verlockende Angebote, welche einem schnell und viel Geld versprechen, doch nur selten steckt auf wirklich etwas dahinter. Wer das große Geld innerhalb von kurzer Zeit verspricht, der lügt natürlich..

    Hier mehr infos: http://geldverdieneninfo24.coverblog.de/euroclix-gelg-sparen/

Kommentar verfassen