7 Tipps: Internet schneller machen

schnelles Internet

Jeder kennt es, jeder hasst es. Der Browser hängt, der Download stockt und  das Spiel laggt. Nicht alles lässt sich einfach beheben aber hier sind einige Tipps die euren Surf-Alltag beschleunigen.

Falls es doch am Computer liegt und die einen neuen brauchen,
hier gehts zum Vergleich von PC Anbietern ⇒ und zum Vergleich von Laptop Anbietern ⇒

Mit diesen Ratschlägen werden wir nicht in euer System eindringen und auch nicht in der Konsole arbeiten. Viel zu hoch ist die Gefahr das System zu beschädigen, aber elementare Optimierungen kann man vornehmen und dem einen oder anderen den Stress der Verzögerung von den Schultern nehmen. Für den Anfang ist es am wichtigsten seine Internet Geschwindigkeit überhaupt zu kennen. Dafür bieten wir hier ein Review zu Speedtest an. >Speedtest<



Die einfachste Lösung ist sich Kabel-Internet zu holen um fast überirdische Geschwindigkeiten zu erreichen.
Großteils für Deutschland abgedeckt: Kabel Deutschland
Logo 100 x 88

Für Baden-Württemberg: Kabel BW
Kabel BW Homepage

Nordrhein-Westfalen und Hessen: Unitymedia
www.unitymedia.de

Tipp 1: Browser

Ein wichtiger Punkt ist, welchen Browser man zum Surfen nutzt. Es ist tatsächlich noch so, dass 30 % der Nutzer als Webbrowser immer noch mit dem Internet Explorer arbeiten obwohl dieser technisch gesehen weit hinter den anderen liegt. Deshalb solltet Ihr diese Browser verwenden um schneller im Web unterwegs zu sein:

google chromeGoogle Chrome
Ein recht neuer Browser jedoch mit einem sehr hohen Beliebtsheitsgrad

Firefox Mozilla Firefox
Der alte Konkurrent des Internet Explorers

operaOpera
Nicht weit verbreitet aber voll funktionsfähig und schnell

safariSafari
Die bekannte Apple Variante

 

Tipp 2: LAN

LAN Kabel AnschlussNutzt eine LAN Verbindung wenn möglich. Das Problem am W-LAN ist, dass häufig Störsignale die Verbindungsstabilität „angreifen“ oder die Entfernung zum Router auch die Übertragung beeinflusst. Kabellose Internetverbindungen sollten nur dann genutzt werden wenn es nötig ist.

Tipp 3: Mitesser beseitigen

Ladet eine Anti-Spyware herunter und lasst euren Rechner mal durchchecken. >HIER< ist zum Beispiel eine kostenlose Software mit dem Namen „Malewarebytes“. Sie findet unter anderem auch Viren, aber auch kleine Programme die dem Normalnutzer nicht auffallen, jedoch euren Internettrafic, wie auch euren PC beeinträchtigen können.

Tipp 4: Antiv-Vir

Besorgt euch ein gutes Antivirus-Programm. Leider ist es so, dass manche den Computer durchgehend auf Schritt und Tritt überwachen, selbst wenn das nicht notwendig ist. Kasperski z. B. gilt als guter Antivirus jedoch macht er leider auch den Computer langsamer. Wirempfehlen die kostenlose Avast Home Edition und lasst am besten  nach dem Download sofort euren Computer auf Viren scannen den diese Biester vergreifen sich gerne an eurer Internetverbindung.

Tipp 5: Virenscan

Falls ihr bereits einen habt sucht nach einer Option die eure Sicherheitsstufe einstellen lässt. Hier kann man bei vielen einstellen, dass der Antivirus die Internetseiten nicht kontrollieren soll. Aber ACHTUNG, haltet euch nicht auf Zwielichtigen Webseiten mehr auf. Es erhöht zwar eure Surfgeschwindigkeit jedoch auch das Risiko schädliche Dateien aufzuschnappen. Zwar passiert das nur sehr selten aber es kann ja mal sein… . Zum anderen kann man das Programm auch komplett Pausieren und dann werden die Game-Files bei spielen nicht mehr durchgecheckt und man kann mehr Leistung  und Geschwindigkeit rausholen.

FirewallTipp 6: Firewall Achtung Risiko

Schaltet eure Firewall aus. In den meisten Fällen ist diese nutzlos da Hacker sich seit langer Zeit auf anderes spezialisiert haben und Privatnutzer eher uninteressant sind. Jedoch müsst ihr für euch entscheiden, ob ihr sie ausmacht da es auch ein großes Risiko beherbergen kann. Aber die meisten modernen Router besitzen selber eine Firewall und lassen sowieso keinen fremden Traffic rein deshalb ist das Risiko nur bei alten Geräten und z.B. Hotspots noch da.

Tipp 7: Background

Schließt alle Programme im Hintergrund die eure Internet beeinflussen können. Geht bei Windows XP unter „Ausführen“ und gebt dort „msconfig“ ein und stellt im Systemstart alle Programme ab die ihr nicht benötigt. Unter Windows 7 „msconfig“ einfach in die Suchleiste beim Windows-button eingeben. Das kann bei zugemüllten Rechnern sehr viel Leistung bringen und das Gaming profitiert auch davon.

 

Wenn alle diese Schritte durchgeführt wurden, kann man in den meisten Fällen davon ausgehen das eure Internetleistung optimiert wurde. Wenn trotzdem etwas nicht stimmt informiert euch durch genaue Beschreibung eures Problems in Foren und Portalen aber auch gerne in den Kommentaren. Es kann aber auch sein, dass möglicherweise ein Knotenpunkt in Deutschland beschädigt oder überlastet ist und es  an eurem Anbieter liegt, oder Ihr einfach nur eine langsame Verbindung habt.

Bildquellehotspot: HeinzHirsch  / pixelio.de
Bildquelle: Gerd Altmann/Shapes:photoshopgraphics.com  / pixelio.de
Image credit: ndul / 123RF Stock Foto
Image credit: steph79 / 123RF Stock Foto
[ratings]

6 Comments

  1. Tiffany 30. März 2013
  2. Jake 5. April 2013
  3. Stefan 9. Oktober 2013
  4. Jens Hermann 25. Februar 2014
    • T 'n T Redaktion 25. Februar 2014
  5. peter 7. Juli 2014

Add Comment